ZEITSCHIFFE



Zeitschiffe
Zivile Schiffe
Immer wieder traf die Sternenflotte auf Zeitreisende aus der Zukunft. Es wurde deutlich, daß in späteren Jahrhunderten die Zeitreise kein Problem mehr darstellt und die Föderation selbst eine Reihe von Zeitschiffen unterhält. Dazu sind hier die wenigen Informationen gesammelt, die der Föderation bisher über diese Zeitschiffe bekannt sind.
 

 
Rasmussens Zeitkapsel

Zeitkapsel
Name: [???]
Registrierungsnummer: [???]
Klasse:[???]
Länge:ca. 5 Meter
Breite:ca. 2,2 Meter
Höhe:ca. 2 Meter
Besatzung:Zwei Personen
Quelle:TNG-107: A Matter of Time
Status:[???]

Diese Zeitkapsel stammt aus dem 26. Jahrhundert und scheint nicht der Starfleet zu gehören. Möglich ist, daß sie von einer Organisation wie dem Daystrom Institut gebaut wurde. Auf jeden Fall hatte sie eine menschliche Besatzung.
Die Kapsel selbst kann sich ohne Bildung eines Risses im Raum-Zeit-Gefüge durch die Zeit versetzen und dabei auch räumliche Distanzen überbrücken. Für die Föderations-Sensoren des 24. Jahrhunderts ist die Außenhülle nicht zu durchdringen. Die Kapsel verfügt über zwei Sitze, kann jedoch auch von einer Person gesteuert werden. Betreten kann man sie durch eine Tür im Heck oder per Transporter.

Die Föderation begegnete dieser Kapsel 2368, als sie nahe der USS Enterprise materialisierte. Der Insasse stellte sich als Dr. Berlingoff Rasmussen aus dem 26. Jahrhundert vor und behauptete, die historische Mission der Enterprise nach Penthara IV beobachten zu wollen. In Wahrheit jedoch stammte Rasmussen aus dem 22. Jahrhundert, wo er die Kapsel einem echten Zeitreisenden aus dem 26. Jahrhundert abgenommen und diesen getötet hatte. Rasmussen nutzte die Zeit auf der Enterprise, um diverse technische Geräte einzusammeln und Informationen über zukünftige Ereignisse und Entdeckungen zu erlangen. Auf diese Weise wollte er in seiner eigenen Zeit zu Macht und Reichtum kommen. Kurz vor seiner geplanten Rückkehr ins 22. Jahrhundert entdeckte jedoch die Crew der Enterprise die Wahrheit und verhaftete Rasmussen.

Die auf Automatik gestellte Zeitkapsel kehrte ohne Rasmussen ins New Jersey des 22. Jahrhunderts zurück. Da über den Fund einer Zeitkapsel auf der Erde nichts bekannt ist, kann man annehmen, daß jemand aus der Zukunft, die Besitzer der Kapsel oder eine Art 'Temporale Behörde', die Kapsel in ihre eigene Zeit zurückholte. Ob auch Rasmussen selbst in seine Zeit zurückgebracht wurde, ist nicht bekannt. Möglicherweise sitzt er noch immer in einer Rehabilitationskolonie der Föderation, 200 Jahre in seiner persönlichen Zukunft.

Rasmussen
- Berlingoff Rasmussen -
Diagramm
- Pläne der Zeitkapsel -
 
 
UTS Aeon

UTS Aeon
Registrierungsnummer: [???]
Klasse:[???]
Länge:6,2 Meter
Breite:3,7 Meter
Höhe:1,2 Meter
Besatzung:Eine Person
Quelle:Voy-48/49: Future's End
Status:[???]

Die UTS Aeon ist ein Zeitschiff der Föderation aus dem 29. Jahrhundert. "UTS" steht dabei für "United Time Ship". Das Schiff hat etwa die Größe eines Shuttle-Pods, doch es ist ungleich besser ausgestattet. Die Aeon kann im Weltraum und in planetarischen Atmosphären navigieren und verfügt über ein Warptriebwerk. Im Bug besitzt sie einen mächtigen subatomaren Disruptor. Am herausragendsten ist jedoch ihre Fähigkeit, mittels eines temporalen Feldgenerators und einer Graviton-Matrix einen Riß im Raum-Zeit-Gefüge zu schaffen. Durch diesen Riß kann die Aeon präzise eine bestimmte Zeit ansteuern und dabei auch große räumliche Entfernungen zurücklegen.

Die Aeon hat wie andere Zeitschiffe der zukünftigen Föderation die Aufgabe, Manipulationen der Zeitlinie zu verhindern. Als im 29. Jahrhundert eine Explosion das Sol-System vernichtete und man Trümmer der USS Voyager fand, reiste Captain Braxton mit der Aeon ins Jahr 2373 zurück und versuchte, die Voyager zu zerstören, um die Katastrophe zu verhindern.
Als die Voyager sich wehrte, wurden beide Schiffe in den Raum-Zeit-Riß zurückgezogen, die Voyager landete im Jahre 1996 auf der Erde, die beschädigte Aeon stürzte 1967 auf der Erde ab.
Der Mensch Henry Starling fand die Aeon und benutzte ihre Technik, um die Computerrevolution einzuleiten. 1996 beschloß er, ins 29. Jahrhundert zu fliegen und mehr neue Technik zu holen, an der er sich bereichern könnte.
Es wurde schnell klar, daß Starling die Explosion des Sol-Systems auslösen würde, da er die temporale Matrix nicht rekalibriert hatte. Die USS Voyager zerstörte die Aeon jedoch, bevor Starling mit ihr seine Reise antreten konnte.
Die Vernichtung des Sol-Systems war damit abgewendet, doch dafür war die Voyager im 20. Jahrhundert gestrandet. Die Föderation der veränderten Zeitlinie schickte jedoch die UTS Aeon zurück, um die Voyager in ihre eigene Zeit und in den Delta-Quadranten zurückzubringen. In dieser wiederhergestellten Zeitlinie hatte die Aeon ihre ursprüngliche Reise nie unternommen.

Als die USS Voyager 2374 einen kurzen Kontakt zur Sternenflotte herstellen konnte, wurden mit den Logbüchern des Schiffes auch die spärlichen Informationen über die UTS Aeon an die Föderation übermittelt.
 
 
UTS Relativity

UTS Relativity
Registrierungsnummer: NCV - 474439 - G
Klasse:Wells-Klasse
Länge:[???]
Breite:[???]
Höhe:[???]
Besatzung:> 15 Personen
Quelle:Voy-116: Relativity
Status:[???]

Die UTS Relativity ist ein relativ großes Zeitschiff der Föderation des 29. Jahrhunderts. Genaue Daten über Besatzung oder technische Ausstattung sind nicht bekannt, doch die Relativity dürfte über die gleiche Zeitreise-Technik verfügen wie auch die UTS Aeon. Zudem ist die Relativity in der Lage, durch die Zeit zu beamen und zu kommunizieren.

Das Motto des Schiffes lautet:
"The only reason for time is to stop everything happening at once." - E.M. Rauch.

Im Jahre 2873 ging die Crew der UTS Relativity unter dem Kommando von Captain Braxton einer Störung der Zeitlinie nach. Offensichtlich hatte jemand, der selber über Zeitreisetechnik verfügte, zu einem unbekannten Zeitpunkt eine Bombe an Bord der USS Voyager gebracht, die das Schiff 2375 vernichten würde. Da die Bombe aus dem 29. Jahrhundert stammte und phasenverschoben existierte, versuchte die Relativity, den Schuldigen zu finden und die Zerstörung der Voyager zu verhindern.
Captain Braxton beamte Seven of Nine kurz vor der Explosion an Bord der Relativity und schickte sie dann in die Vergangenheit, um dort die Bombe zu entschärfen. Seven scheiterte bei diesen Versuchen mehrere Male, kam teilweise dabei ums Leben. Doch letzlich gelang es, nach vielen Zeitsprüngen und unter Hinzuziehen von Captain Janeway, die Bombe zu entschärfen und den Täter zu stellen. Es handelte sich um Captain Braxton aus einer weiter entfernten Zukunft. Dieser hatte das Gefühl, daß die Voyager und Janeway sein Leben ruiniert hätten und wollte sie deshalb vernichten. Zusammen mit dem Braxton von 2873 wurde er verhaftet.

Seven und Captain Janeway behielten ihre Erinnerungen an einen Teil der Ereignisse. Die Sternenflotte erlangte Kenntnis von der Relativity, als Mitte 2376 erneut ein Kontakt zwischen Sternenflotte und der Voyager hergestellt werden konnte.

Anmerkung:

Auch wenn "Relativity" recht spaßig anzuschauen ist, ist die Folge vom logischen Standpunkt aus ziemlicher Blödsinn. Am auffälligsten ist hier die Tatsache, daß der geistig verwirrte Zustand des Braxton aus der Zukunft u.a. auf sein 30jähriges Asyl auf der Erde des 20. Jahrhunderts zurückgeführt wird. Tja, Pech nur, daß zum Ende von "Future's End II" die Zeitlinie verändert wurde und Braxton somit gar nicht auf der Erde abgestürzt ist. Alles, woran er sich erinnern dürfte, ist eine kurze Reise nach 1996, um die Voyager nach Hause zu bringen...

Andererseits kann man aber verstehen, daß Braxton einfach die Schnauze voll davon hatte, der Voyager und ihrer Crew ständig hinterherzulaufen und Schäden an der Zeitlinie zu reparieren. Man könnte sich zwar fragen, warum er die Voyager nicht schon im Trockendock gesprengt hat (das hätte ja immerhin noch so einiges andere ungeschehen gemacht), aber immerhin hätte er mit einer Explosion 2375 die katastrophal umfassende Zeitmanipulation aus "Endgame" verhindert. :-)

USS Relativity
- UTS Relativity -
Plakette
- Schiffsplakette der UTS Relativity -
 
Captain Braxton
- Captain Braxton -
Brücke
- Brücke der UTS Relativity -

  Home
 Sitemap  
 eMail
  Schiffe 1
  Schiffe 2
  Flotten    
 Klassen
 Verluste
 Plaketten  
 Zeitschiffe
 Zivile Schiffe
 Texte  
  Subraum
  Gästebuch 
 

    (c) by Johannes Freudendahl, 27.09.2001 Letzte Änderung am: 28.09.2001